Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 708 mal aufgerufen
 Hexenfeste und ihre bräuche
Seiten 1 | 2
Aislinn Offline




Beiträge: 469

22.06.2004 12:17
RE: Litha antworten

Hi

So jetzt ist Litha vorbei und da wollte ich fragen wie ihr es verbracht habt und was ihr gemacht habt.
*so neugierig ist*
Also ich habe nur ein kleines Dankesritual gemacht, für mehr war ich zu müde, weil ich es abends machen musste.

Liebe Grüße
Aislinn

Esre Offline



Beiträge: 223

23.06.2004 10:53
#2 RE: Litha antworten

Ich war zu müde um irgendetwas zu machen *heul*. Aber ich habe den Tag genossen, obwohl er stressig war.
Dafür setzte ich heute Abend einen Honig an, je nachdem wie er wird, gebe ich Euch dann das Rezept.

Esre

Aislinn Offline




Beiträge: 469

23.06.2004 21:04
#3 RE: Litha antworten

Wie macht man den Honig selber??
Bin mal gespannt ob es geklappt hat und ob es auch schmeckt

Aislinn

Esre Offline



Beiträge: 223

24.06.2004 07:08
#4 RE: Litha antworten

Den Honig machen die Bienen . Aber man kann ihn mit Kräutern würzen und so energetisch entsprechend einem magischen Ziel aufladen. Dieser Honig ist ein Liebeshonig, um die Liebe zu stimulieren (mein Mann hat nur gegrinst - typisch). Wenn er genießbar wird, schreib ichs Euch, aber er muß ein paar Tage ziehen.

Kari Offline



Beiträge: 24

27.06.2004 18:55
#5 RE: Litha antworten

Ich hab leider auch nichts weltbewegendes an Litha gemacht. War einfach zu stressig, deshalb hab ich nur ein ätherisches Öl (Anti-Stress) in meine Duftlampe und hab mich dann etwas "beduften" lassen

lg Kari

Jinaluna ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2004 19:29
#6 RE: Litha antworten

Hallo!
Ich hab auch nichts gemacht....
1. zu viel stress
2. keine Räucherungen o.ä. im Haus
3. keine Lust, wenn ich ehrlich bin.

Naja, darf ja auch mal sein....

Liebe Grüße
Jina

Esre Offline



Beiträge: 223

27.06.2004 20:23
#7 RE: Litha antworten

Da sieht mans mal wieder. Irgendwas muß in der Luft gelegen haben. Irgendwie waren alle, die ich kenne an dem Tag verplant, gestreßt oder zu müde. Seltsam, seltsam.

Esre

Kari Offline



Beiträge: 24

27.06.2004 20:50
#8 RE: Litha antworten

Ja das stimmt! Ist mir gar nicht aufgefallen, aber ich kenne auch keinen, der da was gemacht hat! Echt seltsam!

Aislinn Offline




Beiträge: 469

27.06.2004 21:01
#9 RE: Litha antworten

Vielleicht lag es ja am Wetter. Also bei uns hat es die ganze Zeit geregnet und es war dunkel so ein richtiger schlaf Tag wo man die ganze Zeit müde ist und eigentlich nur ein gutes Buch lesen möchte und einen warmen Kakao trinken will.


Liebe grüße
Aislinn

Esre Offline



Beiträge: 223

27.06.2004 21:05
#10 RE: Litha antworten

Mmh, eigentlich hatte ich schon Bock. war frühs in meinem Lieblingsbuchladen (der, da hüpft mein Herz Räucherstoffe anbietet), hab mich eingedeckt, habs mir gut gehen lassen. Aber mein Kreislauf war total darnieder und mein Mann war abends auch total fix und fertig. Da haben wir uns nur angesehen und uns war klar: "Das wird heut wohl nichts."

Nameya Offline



Beiträge: 50

27.06.2004 22:23
#11 RE: Litha antworten

*g*

Bei mir lags an meiner Schicht. *g*
Und weil ich zu müde war noch was zu machen.
Ich war Sonntagabend auf ner Grillparty von der Station aus und hatte am Montag Frühdienst. Sprich ich habe nicht viel Geschlafen. Tja..und dann bin ich direkt nach meinem Dienst tot ins Bett gefallen (Obwohls Frühdienst war undich den ganzen Tag Zeit gehabt hätte)

Ehendunamandu Offline




Beiträge: 16.074

04.07.2004 19:18
#12 RE: Litha antworten

Was ist denn Litha und was sollte man da denn machen und wann ist Litha?
Hab schon mal was davon gehört aber ganz offensichtlich nicht kapiert, sonst wüsste ich es jetzt noch

Kari Offline



Beiträge: 24

04.07.2004 20:28
#13 RE: Litha antworten

Litha ist ein Jahresfest und findet am 21. Juni statt. Es wird auch Mittsommer oder Mittsommernacht genannt.

lg Kari

Ehendunamandu Offline




Beiträge: 16.074

04.07.2004 22:44
#14 RE: Litha antworten

Ist das diese Sommersonnenwende?

Was genau bedeutet sie?

EyesOnly Offline




Beiträge: 24.905

04.07.2004 23:42
#15 RE: Litha antworten

Litha
Die Mittsommernacht ist die kürzeste Nacht bzw. der längste Tag des Jahres und stellt einen Wendepunkt dar. Ab hier werden die Nächte wieder länger und man gedenkt der Vergänglichkeit des Seins (obwohl das Mittsommerfest eigentlich ein sehr fröhliches Fest ist und auch dementsprechend ausgiebig gefeiert wird). Das Leben wird - ganz nach Lebensart des Barock - mit vollen Händen geschöpft, bevor die Dunkelheit wieder an Macht gewinnt. Die Erntezeit beginnt und bringt mittels des Geernteten die Üppigkeit und Lebendigkeit dieser Zeit zum Ausdruck.

Litha ist ein Sonnenfest und schwankt - wenn man es astrologisch genau nimmt - von Jahr zu Jahr terminlich zwischen dem 21. und 23. Juni. Üblicherweise wird jedoch am 21. gefeiert, was ja auch mit unserem Sommeranfang gleichkommt. Zu früheren Zeiten kennzeichnete Litha allerdings nicht den Sommeranfang, dies tat Beltane. Man kannte eben nur zwei Jahreszeiten, nämlich Sommer und Winter, und so relativierte sich die Zeitgebung.

Besonders in Skandinavien wird die Mittsommernacht heute noch überall als Volksfest gefeiert. In Deutschland hat die sogenannte "Sonnwendfeier" im Dritten Reich durch die Verherrlichung dieser "nordischen", also dem arischen Ideal entsprechenden Feier einen schalen Beigeschmack bekommen und findet als Brauchtum öffentlich wohl kaum mehr statt. Als eine Art christliche Entsprechung kann man den Johannistag (nach Johannes dem Täufer) am 24. Juni betrachten, der wiederum stellenweise mit Johannisfeuern und allem Drum und Dran gefeiert wird.


Symbole für Litha: zuerst mal das Johannis- oder anders genannt Hexenkraut, welches zu dieser Zeit blüht; aber auch andere blühende Pflanzen wie Lavendel, Kamille oder Holunder sowie allgemein Blumenkränze. Frisches Obst der Zeit, besonders Erdbeeren. Feuer und Sonne. Charakteristische (also sommerliche) Farben sind gelb, rot, blau und grün.

Bräuche, Sagen und Legenden, die dieses Fest begleiten:

Ein Sprung über das Hexenfeuer soll Glück und Gesundheit für das kommende Jahr verheißen (besonders in Skandinavien ist dieser Brauch erhalten). Mit dem/der Liebsten Hand in Hand gesprungen, dauert die Liebe an.

In dieser Nacht gepflücktes Johanniskraut hat besondere Heilkraft.

Binde einen Kranz aus Sommerblumen, mit dem Du Deine Haustür schmückst, das soll Glück bringen.

Streut man sich Sporen des Farns über den Körper, erlangt man Unsichtbarkeit (*g* wozu das wohl gut sein soll - na ja, "Glaube versetzt Berge" oder wie heißt es so schön... ).

Pflückt man vor dem Schlafengehen sieben verschiedene Kräuter und legt sie sich unter das Kopfkissen, träumt man von seiner Zukunft.

Trägt man einen Zweig des Johanniskrautes bei sich, erkennt man andere Hexen (die natürlich - wie könnte es anders sein - an Kreuzwegen tanzen *gg*!).


Quellektobermond.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen