Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 346 mal aufgerufen
 Religionen
Deathgrinder Offline



Beiträge: 262

27.08.2004 16:42
RE: Satanismus antworten

Die Götter des Pfades zur Rechten haben sich ein ganzes Weltzeitalter lang gezankt und zerstritten. All diese Gottheiten und ihre Priester und Geistlichen haben versucht, Weisheit in ihren eigenen Lügen zu finden. Die Eiszeit religiöser Gedanken kann jedoch im großen Plan der menschlichen Existenz nur eine begrenzte Zeit andauern. Die von ihrer Weisheit besudelten Götter haben ihre Zeit gehabt und ihr Jahrtausend ist vorbei. Jeder von ihnen hatte seinen eigenen „göttlichen“ Pfad zum Paradies und beschuldigt den anderen der Ketzerei und geistiger Indiskretion. Auf dem Ring der Nibelungen lastet tatsächlich ein immerwährender Fluch, aber nur weil diejenigen, die ihn suchen, in Kategorien von „Gut“ und „Böse“ denken – wobei sie selbst natürlich die „Guten“ sind. Um zu überleben, sind die Götter der Vergangenheit zu ihren eigenen Teufel geworden. Ihre Geistlichen spielen kläglich das Teufelsspiel, um ihre Tabernakel zu füllen und die Miete für ihre Tempel bezahlen zu können. Aber sie haben sich viel zu lange schon in „Rechtschaffenheit“ geübt und sind dabei zu armen und inkompetenten Teufeln geworden. Und so reichen sie sich alle die Hände in „brüderlicher“ Einheit, und treffen sich ihrer Verzweiflung in der Walhalla zu ihrem letzten ökumenischen Rat. „In der Düsternis zieht die Götterdämmerung auf.“ Die Raben der Nacht sind davongeflogen, um Loki anzurufen, der die Walhalla in Flammen hat aufgehen lassen mit dem brennenden Dreizack des Infernos. Die Dämmerung ist vorbei. Ein Glanz neuen Lichtes wurde aus der Nacht geboren und Luzifer ist auferstanden, um erneut zu verkünden : „Dies ist das Zeitalter Satans! Satan regiert die Welt!“ Die Götter der Ungerechten sind tot. Dies ist der Morgen der magischen, unverfälschten Weisheit. Das Fleisch herrscht, und eine großartige Kirche soll errichtet und in seinem Namen geweiht werden. Die Errettung der Menschen soll nicht länger von seiner Selbstverleugnung abhängig gemacht werden. Und es wird sich zeigen, dass die Welt des Fleisches und des Lebens die beste Vorbereitung auf jegliche Freuden der Ewigkeit ist.


Die Neun Satanischen Grundsätze:

1. Satan bedeutet Sinnesfreude anstatt Abstinenz!
2. Satan bedeutet Lebenskraft anstatt Hirngespinste!
3. Satan bedeutet unverfälschte Weisheit anstatt heuchlerischen Selbstbetrug!
4. Satan bedeutet Güte gegenüber denjenigen, die sie verdienen, anstatt Verschwendung von Liebe an Undankbare!
5. Satan bedeutet Rache anstatt Hinhalten der anderen Wange!
6. Satan bedeutet Verantwortung für die Verantwortungsbewussten anstatt Fürsorge für psychische Vampire!
7. Satan bedeutet, dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, manchmal besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er aufgrund seiner „göttlichen geistigen und intellektuellen Entwicklung“ zum bösartigsten aller Tiere geworden ist!
8. Satan bedeutet alle so genannten Sünden, denn sie alle führen zu physischer, geistiger oder emotionaler Erfüllung!
9. Satan ist der beste Freund, den die Kirche jemals gehabt hat, denn er hat sie die ganzen Jahre über am Leben erhalten!


So das sind mal ein paar kleine Auszüge aus der Satanischen Bibel von Anton Szandor Lavey.


Find das Thema Satanismus sehr interessant besonders die Ansichten von Lavey auch wenn ich nicht alles befürworte was er geschrieben hat.
Satanismus ist auch nicht für mich was die Presse und die Kirche daraus gemacht hat….ich halte nichts von schwarzen Messen und ähnliches. Für mich ist der Satanismus ein sehr Naturverbundene glaube und das ist auch der Grund warum er mich interessiert….es ist kein Glaube der von irgendwelchen Predigern zusammen geklaut wurde wie z.B. der Christliche (die sich ja bei allen Religionen bedient haben und selbst entschieden haben was gut und was böse).
Ich persönlich würde mich nicht als Satanist bezeichnen, ich finde das in den 9.Grundsätzen ne menge Wahrheit drin steckt und ich sagen kann das sie eher auf mich zu treffen als die 10. Gebote der Christen.
Ich beschäftige mich eher mit dem Nordischen Glauben (auch wenn der leider mittlerweile immer mehr von den Rechten missbraucht wird), weil ich da eher meine Glaubenswurzeln sehe als bei den verbrecherischen Christen.

Naja wie seht ihr den Satanismus?

Fortuna Offline



Beiträge: 273

27.08.2004 17:43
#2 RE: Satanismus antworten

Für mich ist Satanismus, eher schwer zu fassen, da ja viele Satanische Dinge nur im Glauben der Christen auch satanisch sind. Dann ist es schwer etwas als böse zu bezeichnen, da wie ich ja schon erwähnt habe , für mich das eine Sache der definition ist und das jeder mit sich selbst aus machen sollt, denn jeder kann sich seine eigene Hölle (oder Himmel...) schaffen.
Nach der Definition der Christen (bzw. dem Urchristlichen Glauben) ist ja wohl auch Wicca eine Form von Satanismus oder jegliche andere heidnische Religionen.

In den heidnischen Religionen Gab es keinen Satan und ich denke man braucht auch keinen, da das wieder viel zu materielle Vorstellungen sind. Es gibt gute Kräfte in der Welt und es gibt schlechte, aber egal was passiert sind auch schlechte Dinge oft zu etwas Gutem Nutze.

Also so stehe ich zu Satanismus: Ich finde es interessant was andere Menschen so denken und praktizieren, aber ich bin kein "Satanist". Ich bin kein Christ aber auch kein Satanist, ich habe meine eigene Wahrheit und bi einfach nur ich. Ich glaube das ist der ehrlichste Weg!


dangeriannen Offline




Beiträge: 101

28.08.2004 09:50
#3 RE: Satanismus antworten

Hallo!

Das, was ich bis jetzt über Satanismus weiß, finde ich sehr interessant und es gibt halt auch so einiges, dem ich da zustimmen kann...leider kenne ich mich da noch nicht so gut aus und so werfe ich oft Schwarzmagier und Satanisten über einen Haufen (dieser Haufen ist aber nicht negativ betitelt, sondern ich halte beides oft für das Gleiche), was ich schon seit einiger Zeit zu ändern versuche. Ich würde jetzt eigentlich noch einiges darüber schreiben wollen, aber ich würde mich in gigantischen Nebensatzkonstruktionen verhaspeln und deshalb lass ich es einfach...

knicks, rian

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen